Mikado Sphinx
 

Band

 

HÄ?

Mikado Sphinx - was für eine kryptische Verrenkung. Fallende Holzstäbchen und ein Zungenbrecher, der die in Stein verewigten Hybriden aus altägyptischer Vergangenheit unaussprechlich ihrer geheimnisvollen Mythologie überlässt. Es bedarf schon einer akrobatischen Zungengymnastik , um sich lautmalerisch der exakten Klangfarbe zu nähern. So paaren sich im Bandnamen Zufall und Rätsel, Willkür und Mysterium zu einem Konglomerat aus gefühlsbetonter Spurensuche und unberechenbarer Ereignisoffenheit. Genau der kreative Nährboden, aus dem die Kompositionen von Mikado Sphinx sprießen wie farbenprächtiger Mohn – betörend, verwirrend, zynisch. Ein leidenschaftlicher Flug durch berauschende Klangwelten mit bewusst eingeplanten Abstechern in eine von trivialer Nüchternheit bestimmten Alltagspräsenz, die man mit Ironie und Sarkasmus irgendwie in ihrer tieferen Bedeutung zu erfassen versucht. Das sich dabei die polnische Herkunft von Sängerin Ewa Parna, die Affinität zu mongolischen Kanzonen des Violinisten Frieder Kraus und der kreative Nonkonformismus des Pianisten Andreas Koethe irgendwie in einer synchronisierten Feinfühligkeit perfekt ergänzen, zeigt, dass sich auch auf den ersten Blick nicht zugehörige Dinge und Emotionen in der Liebe zur Musik, der Natur und der Philosophie vereinen können.    


 Ewa Parna – Vocals 

  • 1976 geboren in Stettin (Polen)
  • 1984 Schulische Gesangsausbildung
  • 2002 Diverse Bandprojekte in Kassel
  • 2015 Mehrere Konzerte mit Mikado Sphinx in Polen
  • 2016 Aktuelle Bandprojekte: "Blue" (Cover) , "Lessing" (New Pop) und "Mikado Sphinx" (Weltmusik)


Andreas Koethe – Piano/Percussion

  • 1968 geboren in Melsungen/Hessen
  • 1976 Fünf Jahre klassische Klavierausbildung
  • 1981 Arbeit als professioneller Musiker/DJ in Berlin
  • 2002 Festes Engagement als Pianist in der Pianobar Caruso/Kassel
  • 2003 Freier HNA Kulturredakteur
  • 2015 Realisierung der Kunstperformance "Helden" und "Peacebooting"  
  • 2016 Aktuelle Bandprojekte "Blue" (Cover) , "Lessing" (New Pop) und "Mikado Sphinx" (Weltmusik)
  • Diverse DJ-, Duo-, Band- und Piano-Solo Projekte
  • Künstlerischer Leiter der "Ideenmesse"
  • Künstlerischer Berater der Gemeinde Wabern
  • IKM (IntegrationsKurs Musik) Workshopleiter

   Frieder (Fio) Kraus - Violine

  • 1963 geboren in Buchen, Hessen, Deutschland
  • 1971 - Beginn mit Violinunterricht
  • 1983 - 1985: Musikstudium an der Musikhochschule Frankfurt
  • 1985 - 1988: Ausbildung  als Geigenbauer an der Geigenbauschule Gubbio, Italien.
  • Seit 1989: Arbeit als Geigenlehrer und Ensembleleiter an verschiedenen Musikschulen in Hessen, seit 1995 an der Musikschule Schwalm-Eder. Betrieb einer eigenen Werkstatt für Geigenbau mit Schwerpunkt Restauration und Reparaturen.
  • Seit 2000: Mitwirkung in zahlreichen musikalischen Projekten und Gruppen in den Bereichen Klassische Musik, Rock, Jazz und internationale folkloristische Musik / Weltmusik. Intensive Beschäftigung mit mongolischer Musik und der mongolischen Pferdekopfgeige „Morin Khuur“. Zahlreiche Konzertauftritte mit unterschiedlichen Ensembles und Solo. Mehrere Konzertreisen nach Japan und in die Mongolei.

 

Die Musik

Seit ihrer ersten CD „Schwimmen“, die sehr von  Polka- und Countrymusik dominiert wird, haben sich Mikado Sphinx stetig weiterentwickelt. Mittlerweile nehmen auch Musikstile wie Jazz, Afrobeat  und Bossa Nova Einfluss auf die Kompositionen. Auf ihrer demnächst erscheinenden zweiten Studio CD „Paschablues“ präsentiert sich das Trio um die polnische Sängerin Ewa Parna dementsprechend breit aufgestellt

Die Band bezeichnet ihren Stil  als „Vagabundenjazz & Nomadensoul“ – dabei verteilt man die Aufmerksamkeit gleichberechtigt auf feinfühlige Instrumentierung, eine von skurriler Poesie geprägten Textsprache und prägnanten Melodielinien. Unter weltmusikalischer Flagge entwickelt das Trio einen ganz eigenen Sound, der von ihrer Lebenssituation, Reiseeindrücken und ihrer langjährigen Erfahrung in der Zusammenarbeit mit internationalen Künstlern und Musikern geprägt ist.